Ein Hauch von Winnetou

Zagreb – Solin

2. Tag

Am heutigen Tag lernen wir Zentralkroatien kennen und besuchen die weltberühmten Plitwitzer Seen. Danach fahren wir zuerst durch Lika, anschließend durch das Hinterland Dalmatiens, die am wenigsten bewohnten Regionen Kroatiens, und wie beenden unser Tagesprogramm in Solin an der Adria (324 km).

Karte Zagreb - Trogir

Wir fahren über die Autobahn nach Karlovac (59.300 Einwohner, ausgesprochen Karlowatz), das an vier Flüssen liegt. Der Name leitet sich vom Großfürsten Karl von Habsburg ab, der im Juli 1579 diese südliche christliche Festung gegen den türkischen Vormarsch erbaut hat. Aus dieser Zeit stammen noch die gut erhaltene sechseckige Renaissance-Stadtmauer sowie auch einige Befestigungen unweit des Stadtzentrums. Nach einer halben Fahrtstunde haben wir beim Ort Slunj (6.100 Einwohner) einen malerischen Blick über die alte Wassermühle mit zahlreichen Wasserfällen, und nach weiteren 20 Minuten kommen wir zu den berühmten Plitwitzer Seen.

Dieser Naturpark liegt in der Region Lika und steht als „Weltnaturerbe“ seit 1979 unter dem Schutz der Vereinten Nationen (UNESCO). Die PLITWITZER SEEN werden jährlich von über 1.000.000 Personen besucht. Da wir durch die Natur wandern, ist festes Schuhwerk empfehlenswert. In einer urwaldähnlichen Umgebung fließt Wasser über zahlreiche Wasserfälle aus den höheren in die niedriger liegenden Seen. Das macht Plitwitze zu einem unvergesslichen Erlebnis und, wie ein italienischer Schriftsteller zum Ausdruck brachte, zu einem Fest des Wassers. Zuerst fahren wir mit einem Panoramabus zu den „Oberen Seen“. Von hier aus geht die Wanderung an 16 blau-grünen Seen und vielen Wasserfällen entlang. Nach Ankunft am Mittelsee, genannt „Kozjak“, zugleich der größte See mit einer Wasserfläche von 82 ha und 49 m Tiefe, fahren wir ganz leise mit einem Elektroboot (Umweltschutz) zu den „Unteren Seen“, die weiter zu Fuß besichtigt werden. Am Ende kommen wir zum höchsten Wasserfall Kroatiens „Plitwitza“ (78 m hoch). Der ganze Park umfasst etwa 20.000 ha und ist reich an wilden Tieren wie Bären, Füchse, Wölfe, Luchse, Rehe, Hasen; in dem klaren Wasser leben die Fischarten Rotaugen und Rotfedern. Da es ein Nationalpark und zugleich „Weltnaturerbe“ ist, ist die Jagd nicht gestattet und das Angeln nur mit einer Tagesgenehmigung erlaubt. Bei den Plitwitzer Seen wurden in den sechziger Jahren (1962 – 1968) Filme von Karl May wie „Der Schatz im Silbersee“, „Winnetou“, „Old Schatterhand“ u.a. in den Hauptrollen mit Lex Barker und Pierre Brice gedreht.

Wir setzen unsere Reise fort durch eine Region, in der von 1991 bis 1995 die serbische Minderheit von der Militärkontrolle verwaltet wurde. Als Hochburg haben sie sich die alte kroatische Königstadt Knin aus dem IX Jh. (11.100 Einwohner) ausgesucht. Am Ortsrand befindet sich der Wasserfall „Krčić“. Das ist die Quelle vom Fluss Krka, den wir nach 4 Tagen erreichen werden. Entlang unserer Route ist noch die Quelle des Flusses Cetina und die verlassenen Gebäude zu sehen, die noch vom Krieg zerstört geblieben sind. 

Am Südende der Region befindet sich die Stadt Sinj (11.500 Einwohner), der berühmteste Wallfahrtsort Dalmatiens. Nach einer Legende hat 1715 die hl. Maria den Ort vor den Türken gerettet. Seit über dreihundert Jahren veranstaltet man hier regelmäßig jedes Jahr im August zu Ehren der Hl. Maria das berühmte Alkar-Reitkampfturnier. Am 15. August wird die goldene Ikone der Hl. Maria während einer Prozession mit Tausenden von Pilgern durch die Stadt getragen. Diese Ikone ist in der Franziskanerkirche ausgestellt. Der Alkar ist ein Reiter in alter Tracht, der versucht, einen kleinen hängenden Ring, genannt Alka, mittels seiner Lanze beim schnellsten Lauf seines Pferdes aufzuspießen. An diesen Festtagen kann man die Alkare auf sehr gepflegten Rennpferden sehen, die von einem eigenen Begleiter durch die Stadt geführt werden. In dieser Gegend ist es heute noch eine Ehre, Alkar zu sein. Weniger als eine Fahrstunde von Sinj entfernt, befindet sich an der Küste die Stadt Solin, wo die zweite Übernachtung vorgesehen ist.

Vervollständigen Sie Ihre Eindrücke von unseren heutigen Besichtigungen mit je einem Klick für Plitwitze und für Winnetou.